+43 (0)7355 8478-0

Phone

Wie funktionieren Vakuumhebeanlagen?

Vakuumhebeanlagen sind Systeme, mit denen verschiedene Bauelemente angehoben werden. Das ist sehr einfach erklärt, aber im Wesentlichen ist es das, was ein Vakuumhebegerät ist. Verschiedene Anwendungen sind möglich. Es gibt Vakuumhebeanlagen für Platten, Glas, Stein, Holz und viele andere spezifische Anwendungen.

Das Vakuum ermöglicht das Heben schwerer Elemente. In unserer Branche nennen wir das Hebezeug “die Last”. Die Vakuumhebeanlagen sind die unverzichtbare Hebehilfe für Ihr Bauteam. Die buchstäbliche und figurative Last fällt von den Schultern. Aber keine Sorge, mit unseren Vakuumhebern fällt die Last nicht herunter! Dank unseres doppelten Vakuumkreises ist die Ladung doppelt versichert. Sollte einer der Vakuumkreise ausfallen, gibt es einen zweiten Vakuumkreis, der die gesamte Last trägt.

Wie hebt ein Vakuumhebegerät eine Last?

Ein Begriff, der vielfach verwendet wird, wenn man von Vakuum spricht, ist “Absaugen”. Ein Saugnapf befestigt sich an einem Objekt. Das ist eigentlich nicht ganz richtig. Das Arbeiten mit Vakuum hat alles mit Innen- und Außendruck zu tun. Tatsächlich sollte ein Saugnapf als “Drucknapf” bezeichnet werden.

Wie funktioniert das mit innerem und äußerem Druck?

Überall auf der Erde gibt es Moleküle, die umherfliegen. Wenn Sie ein leeres Glas haben und es auf den Kopf stellen, fliegen diese Moleküle im Glas herum. Im Inneren des Glases prallen diese Moleküle gegen die Glaswand. Auf der Außenseite des Glases prallen so viele Moleküle mit gleicher Geschwindigkeit gegen die Glaswand. In dieser Situation sind der Innen- und Außendruck gleich groß.
Wenn die Moleküle im Inneren des Glases ausgesaugt werden, ändert sich das Verhältnis. Der Außendruck ist gerade größer geworden als der Druck von innen nach außen. Das Glas scheint eingesaugt zu sein, aber tatsächlich wird es eingedrückt.

Wie funktioniert das bei Vakuumhebeanlagen?

Vakuumhebeanlagen funktionieren wie das obige Beispiel. Das Hebesystem ist gegen eine Last ausgerichtet. Dann entsteht eine Situation, in der der Außendruck größer ist als der Druck im “Saugnapf”. Die Moleküle werden vom Vakuumhebesystem abgesaugt und die Last nach unten gedrückt. Der Kreislauf im Inneren des Vakuumhebers ist luftdicht, so dass der Außendruck höher bleibt. Von diesem Zeitpunkt an kann die Last angehoben werden.

Für weitere Fragen zu den Vakuumhebeanlagen kontaktieren Sie uns bitte. Wir als Vakuumhebe-Spezialisten helfen Ihnen gerne beim Heben Ihrer Last. Wir sind auch offen für Sonderwünsche.

Das Vakuum ermöglicht das Heben schwerer Elemente. In unserer Branche nennen wir das Hebezeug “die Last”. Die Vakuumhebeanlagen sind die unverzichtbare Hebehilfe für Ihr Bauteam. Die buchstäbliche und figurative Last fällt von den Schultern. Aber keine Sorge, mit unseren Vakuumhebern fällt die Last nicht herunter! Dank unseres doppelten Vakuumkreises ist die Ladung doppelt versichert. Sollte einer der Vakuumkreise ausfallen, gibt es einen zweiten Vakuumkreis, der die gesamte Last trägt.

Wie hebt ein Vakuumhebegerät eine Last?

Ein Begriff, der vielfach verwendet wird, wenn man von Vakuum spricht, ist “Absaugen”. Ein Saugnapf befestigt sich an einem Objekt. Das ist eigentlich nicht ganz richtig. Das Arbeiten mit Vakuum hat alles mit Innen- und Außendruck zu tun. Tatsächlich sollte ein Saugnapf als “Drucknapf” bezeichnet werden.

Wie funktioniert das mit innerem und äußerem Druck?

Überall auf der Erde gibt es Moleküle, die umherfliegen. Wenn Sie ein leeres Glas haben und es auf den Kopf stellen, fliegen diese Moleküle im Glas herum. Im Inneren des Glases prallen diese Moleküle gegen die Glaswand. Auf der Außenseite des Glases prallen so viele Moleküle mit gleicher Geschwindigkeit gegen die Glaswand. In dieser Situation sind der Innen- und Außendruck gleich groß.
Wenn die Moleküle im Inneren des Glases ausgesaugt werden, ändert sich das Verhältnis. Der Außendruck ist gerade größer geworden als der Druck von innen nach außen. Das Glas scheint eingesaugt zu sein, aber tatsächlich wird es eingedrückt.

Wie funktioniert das bei Vakuumhebeanlagen?

Vakuumhebeanlagen funktionieren wie das obige Beispiel. Das Hebesystem ist gegen eine Last ausgerichtet. Dann entsteht eine Situation, in der der Außendruck größer ist als der Druck im “Saugnapf”. Die Moleküle werden vom Vakuumhebesystem abgesaugt und die Last nach unten gedrückt. Der Kreislauf im Inneren des Vakuumhebers ist luftdicht, so dass der Außendruck höher bleibt. Von diesem Zeitpunkt an kann die Last angehoben werden.

Für weitere Fragen zu den Vakuumhebeanlagen kontaktieren Sie uns bitte. Wir als Vakuumhebe-Spezialisten helfen Ihnen gerne beim Heben Ihrer Last. Wir sind auch offen für Sonderwünsche.

Weniger
Zurück nach oben

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Funktionalität, Leistung und Nutzererfahrung zu verbessern und um die Relevanz unserer Angebote zu erhöhen. Wenn Sie unserer Cookie-Richtlinie zustimmen, klicken Sie bitte auf „Ich stimme zu“.

Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie lesen.